Kategorien
Film Freundschaft Kunst Liebe Literatur Musik Narretei Natur Soziales Engagement Spiritualität Weisheit

Start Where You Are

Start where you are. Use what you have. Do what you can. (Arthur Ashe)
Kategorien
Film Freundschaft Kunst Liebe Literatur Musik Narretei Natur Soziales Engagement Spiritualität Weisheit

Der Integrität Kern

Ganz und gar man selbst zu sein, kann schon einigen Mut erfordern. (Sophia Loren)

Kategorien
Film Freundschaft Kunst Liebe Literatur Musik Narretei Natur Soziales Engagement Spiritualität Weisheit

2.044.000 wichtigste Entscheidungen

Wofür wir unsere Zeit verwenden ist vermutlich die wichtigste Entscheidung, die wir treffen. (Ray Kurzweil)

Kategorien
Natur Nicht zugeordnet Spiritualität Weisheit

Im Auge des Betrachters

Was die Raupe Ende der Welt nennt,
nennt der Rest der Welt Schmetterling.
(Laotse. Foto: Anders Balari)

Kategorien
Spiritualität Weisheit

Unsichtbare Wunder

“Ich war schon oft draußen im Weltraum”,
protzte der Kosmonaut,
“aber ich habe weder Gott noch Engel gesehen.”
“Und ich habe schon viele kluge Gehirne operiert”,
antwortete der Gehirnforscher,
“aber ich habe nirgendwo auch nur
einen einzigen Gedanken entdeckt.

(Jostein Gaarder)

Kategorien
Literatur Spiritualität Weisheit

Warum lesen?

Lies, um zu leben.

(Gustave Flaubert)

Kategorien
Spiritualität Weisheit

Etwas daraus machen

Die Dinge sind nie so, wie sie sind.
Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.

(Jean Anouilh, Foto: Laila Mahfouz)

Kategorien
Spiritualität Weisheit

Verschwundene Illusionen

Trenne dich nicht von deinen Illusionen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben.

(Mark Twain, Foto: Laila Mahfouz)

Kategorien
Spiritualität Weisheit

Die Katze, die nicht da ist

Man hat den Eindruck,
daß die moderne Physik auf Annahmen beruht,
die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen,
die gar nicht da ist.

(Albert Einstein, Foto: Laila Mahfouz)

Kategorien
Natur Spiritualität Weisheit

Bildung des menschlichen Teils unseres Wesens

„Man müßte wenigstens täglich ein gutes Gedicht lesen,
ein schönes Gemälde sehen,
ein sanftes Lied hören – oder
ein herzliches Wort mit einem Freunde reden,
um auch den schönen, ich möchte sagen,
den menschlicheren Teil unseres Wesens zu bilden.“

(Heinrich von Kleist)